Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Big Drill Car - A Never Ending Endeavor

Big Drill Car - A Never Ending Endeavor
Rookie Records/Boss Tuneage/Cargo
Format: CD

Gegründet in den 80er Jahren, leidlich erfolgreich, aber bei manchen beliebt in den 90er Jahren, das Ende noch vor der Jahrtausendwende. Nun sind Big Drill Car wieder da. Im letzten Jahr kam es zur Wiedervereinigung, nun kommt ein Album, das sowohl aneuer Silberling als auch Rückschau ist.

Auf "A Never Ending Endeavor" nämlich präsentieren uns die kalifornischen Punkrocker, von denen zwei nach dem Split mit All Systems Go! weitermachten, neben fünf neuen Tracks gleich 15 Lieder aus den Jahren 1991 bis 1994. Dabei sind Singles, aber auch so manch seltener Song. Für die meisten gilt, dass sie auch noch heute Spaß bereiten. "No Worse For The Wear", "Trash The House" oder "Nothing At All" sind fixe Pop-Punker zwischen den Descendents und den Ramones, "Thin White Line" hat schon fast Grunge-Züge und auch "Song #40" groovt im dreckigen Midtempo. Das ist mehr als interessant und auch wenn die Plattensammlung ohne all diese Nummern zwar keine schlechtere wäre - das darf man schon kennen. Gleiches gilt für die neuen Lieder, die das Album eröffnen. Und sich trotzdem nicht abheben, weil sie nicht weniger klassisch klingen. Ganz egal, ob sie schnell ("Hospital Song") oder langsam ("Latch Key") oder dazwischen ("Drops In The Sea") sind. Sie sind sehr gut und im Falle des Beach Boys-Bubblegum-Song "The Other 364" sogar richtig klasse. Möge es die Welt diesmal auch bemerken...



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister