Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Divine Comedy - Bang Goes The Knighthood

The Divine Comedy - Bang Goes The Knighthood
Pias/Rough Trade
Format: CD

Auch unter der Berücksichtigung der Tatsache, dass Neil Hannon das ja nun schon eine ganze Zeit lang macht, ist es doch erstaunlich, mit welch heiterer Gelassenheit er auch auf dem neuen Album wieder eine Plüschpop-Nummer an die nächste reiht - ohne dass sich der Eindruck einstellte, ihm könnten irgendwann die Ideen ausgehen. "Bang Goes The Knighthood" ist dabei musikalisch weniger orchestral geraten als Hannons diesbezügliche Großtaten, stellt dafür aber klassisch britisches Understatement in den Vordergrund. Inhaltlich macht sich Hannon auf seine typisch trockene Art über die aktuellen Gegebenheiten wie die Finanzkrise und die Vergnügungssucht der Upper-Class-Twits lustig, lässt sich literarisch inspirieren ("Neapolitan Girl") oder schreibt unverkrampfte Nostalgiebewältigungsnummern wie "At The Indie Disco", in denen er Erlebnisse seiner Jugend mit entsprechenden musikalischen Referenzen verquickt.

Übrigens: Nicht nur bei dieser Nummer und nicht nur des Titels wegen, erinnert Hannon 2010 in seiner lakonischen Art zuweilen an den großen Meister des Genres, Jonathan Richman. (Nicht musikalisch, sondern der ironischen Distanz wegen, aus der er die Welt betrachtet.) Davon abgesehen bleibt sich Hannon treu und liefert einige seiner klassischen kompositorischen Großtaten knapp unterhalb des Größenwahns ab. The Divine Comedy ist immer noch eine Spur größer als das Leben und deswegen nach wie vor ungemindert unterhaltsam.



-Ullrich Maurer-


Video: "At The Indie Disco"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister