Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Kele - The Boxer

Kele - The Boxer
Wichita Recordings/Cooperative Music/Universal
Format: CD

Lass mal tanzen gehen. Gemeinsam ausflippen, in den Clubs schwitzen, die Lichter der Nacht genießen. Kele gibt uns den Beat dazu. Die Bloc Party läuft, ihr Sänger geht fremd.

Kele macht jetzt alleine Musik. Manchmal auch noch mit Gitarre, aber meistens mit Knöpfen, mit Drumcomputern und Synthesizern. Das ist nach den letzten BP-Platten und Remixen keine wirkliche Überraschung, aber es ist überraschend gut. Und konsequent. Nur selten schimmert der "alte" Kele durch. "Unholy Thoughts" ist so eine feine Britpop-Nummer für die Festivalbühne, auch das starke "Everything You Wanted" fällt aus der Reihe. Denn hier gibt seine Stimme die Richtung an, nicht die Beats. Eine Ausnahme.

Mit Sachen wie "Walk Tall" oder "On The Lam" hockt sich Kele irgendwo zwischen Kylie und Ed Banger, experimentiert mit House und Garage, macht, was er will. Das kann zwar manchmal auch Sanftes wie das Duett "New Rules" oder das leicht wavige "The Other Side" sein. Öfter aber lässt er es fies fiepen und piepsen, dröhnen und gleichzeitig poppen. "Rise" zum Beispiel ist so eine Nummer. Wunderschöne weibliche Backing Vocals treffen auf bekloppte Elektronik. Geile Nummer, keine Frage. Genau wie die Single "Tenderoni", was für ein gleichzeitig nerviger wie toller Brocken. Tolles Album. Vielleicht weil es Kele Okereke ist. Aber sicher nicht nur.



-Mathias Frank-


Video: "Tenderoni"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister