Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
From Constant Visions - Feast With The Beast

From Constant Visions - Feast With The Beast
Artist Station/Soulfood
Format: CD

Diese Platte ist wie eine Diät Cola. Schmeckt durchaus ordentlich bis gut und löscht für kurze Zeit auch den Durst, hat aber nicht den vollen Geschmack einer echten Coke. Heißt für die Platte: "Feast With The Beast" geht für den Moment bestens ins Ohr und sorgt für einen nickenden Schädel, kommt aber ebenso wenig an die Originale heran. Diese sind unter anderem Danko Jones, die Emil Bulls, Atreyu oder die Lostprophets. Eben hipper, lauter, harter Scheiß zum Feiern.

Die Münchner gehen es auf ihrem Debüt mit massig Tempo und noch mehr Enthusiasmus an und hauen gleich zu Anfang ein paar Songs in die Runde, die Lust auf eine Live-Umsetzung machen. "Killers On Abbey Road" und "Demon(s) Laughter", ganz besonders das gefühlvollere "Phantoms" und das poppig-aggressive "Could It Be You" sind klasse Nummern, für die man die Jungs auf die Schultern klopfen möchte. Und auch sonst machen sie hier keine wirkliche Fehler. Sie singen und schreien wie die Großen, sie schroten eingänige, an Bands wie Good Charlotte erinnernde Melodien und finde eine gute Ballance zwischen Core, Metal und Pop. Und das alles geht eben von Anfang bis Ende bestens in Ohr, erfrischt für den Augenblick und ist zu jeder Zeit eine gute Alternative. Nur eben nicht für immer.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister