Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Devo - Something For Everybody

Devo - Something For Everybody
Warner Music
Format: CD

Oha. Devo haben ein Album gemacht. Das erste seit 20 Jahren. Manch einer fragt sich: Ob sie es wohl noch können? Blöde Frage. Logisch. Die alten Männer sind noch gar nicht so alt und für den ein oder anderen frischen Krachersong verantwortlich.

Einer heißt bekanntlich "Fresh" und ist als Opener gleich mal eine gute Wahl. Die Mischung aus Wave, Elektronik und Synthiepop stimmt, das Knie wippt, die Mundwickel zucken. Der Spaß beginnt und hört so schnell nicht wieder auf. Im Laufe der zwölf Lieder zaubern die Devos nämlich manch Perle hinter ihren Masken hervor. Lässige, kräftige, kalte Beats sorgen dafür, dass man sich das unruhig nach vorne preschende "Mind Games" oder das technoide "Human Rocket" nicht einfach nur still sitzend anhören kann, "What We Do" bohrt sich mit seinem Yello-Touch unwiderruflich ins Gedächtnis und wenn man sich "Please Baby Please" anhört, weiß man, woher Franz Ferdinand ihre Inspirationen haben. Die Band um Mark Mothersbaugh hat hier tatsächlich reichlich Gutes geschaffen. Und sollte mit "Something For Everybody" nicht nur die Fans früher glücklich, sondern auch die Generation von heute mit sich bekannt machen.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister