Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Ashley Hicklin - Parrysland

Ashley Hicklin - Parrysland
Ferryhouse/Warner Music
Format: CD

Früher schrieb er klassische Musik und Lieder für's "Pop Idol" und den Eurovision Song Contest, er arbeitete mit den Sugababes und Skunk Anansie, mit Amy Winehouse und James Morrison. Jetzt versucht sich Ashley Hicklin selbst als Sänger. Und ganz daneben geht dieses Experiement dann auch nicht. Jedoch nicht, weil seine Musik so außergewöhnlich ist. Sondern weil seine Stimme einfach ulkig kommt und man sie sich gerne anhört. Sie klingt nämlich manchmal wie eine Mischung aus James Blunt und Donald Duck, dabei aber glücklicher Weise nicht albern, sondern besonders, und hebt sich dadurch tatsächlich erfrischend von denen seiner Pop-Kollegen ab. Und ganz nebenbei gibt sein Organ den sonst eigentlich meist nur netten Liedern eine besondere Note. Denn mal ehrlich, ein paar traurige oder romantische Melodien, ab und an ein Klavier oder Streicher und eine weiche Gitarre reichen doch schon lange nicht mehr aus. Da muss es schon ein wenig mehr sein. Und wenn es eine außergewöhnliche Stimme ist.


-Mathias Frank-


Video: "Eskimo To Astronauts"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister