Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Nailah Porter - ConJazzNess

Nailah Porter - ConJazzNess
Emarcy/Universal
Format: CD

Wenn es um neue Acts aus dem Bereich Vocal-Jazz geht, dann stellt sich ja schnell eine bestimmte Erwartungshaltung ein. Meist handelt es sich hierbei um junge Damen mit einem außergwöhnlichen Gesangstalent, die sich unter der Obhut umsichtiger Produzenten und Arrangeure am Repertoire-Songbook versuchen. Im Falle von Nailah Porter ist das etwas anders. Die zweifache Mutter arbeitete nämlich zunächst als Anwältin und Professorin, bevor sie den Schritt zur Profi-Musikerin wagte. Dieses schlägt sich musikalisch nun nicht wirklich nieder, trägt aber mit Sicherheit dazu bei, dass Nailah als Komponistin eine ganz eigene und mit Sicherheit fundierte Perspektive vorzuweisen hat. Gerade auch der Umstand, dass sie ihre Songs selbst schreibt, und dabei bestenfalls die Stilistiken des Genres, nicht aber dessen Klischees übernimmt, zeichnet sie zusätzlich aus.

Nailahs Songs sind auch relativ weit vom üblichen Jazz-Flair entfernt, sondern erinnern zuweilen an eine Spielart, die man mit dem Jazz gar nicht in Verbindung bringt: Den Prog-Rock nämlich. Insbesondere, was die Arrangements und die Struktur der Songs betrifft, kommt dies dem, was King Crimson & Co. zuweilen zelebrierten näher, als das, was stimmlich ähnlich gelagerte Kolleginnen für gewöhnlich inszenieren. Doch in diese Strukturen fließen auch immer Passagen ein, in denen Nailah ihren Musikern freien Raum für Improvisationen lässt, die sie aber immer wieder geschickt zum Song zurückgeleitet. Insbesondere auch bei den balladesken Nummern wirkt diese Vorgehensweise geradezu erfrischend.



-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.nailahporter.com



Nailah Porter


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister