Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Bad Meets Evil - Hell: The Sequel

Bad Meets Evil - Hell: The Sequel
Interscope/Universal
Format: CD

Eminem? Was macht eigentlich dieser Eminem? Na, Spaß natürlich. Ist er doch einer von den ganz Großen. Ganz egal, was er tut, mit wem er es tut. Gerade hängt er mal wieder mit Kumpel Roye da 5'9" rum und als Bad Meets Evil hauen sie gemeinsam auf den Putz. Das haben die beiden schon vor über zehn Jahren gemacht, das machen sie jetzt wieder. Und das ist nach den Geschehnissen von damals - es gab Streit, es soll sogar geschossen worden sein, nachzulesen bei Wikipedia - durchaus beachtlich. Aber dafür umso schöner.

Die beiden rappen hier um die Wette, zeigen, was sie drauf haben und scheinen - trotz der an den Tag gelegten Aggressivität, trotz der häufig düsteren Atmosphäre der Lieder - ihren Spaß zu haben. Gemeinsam und jeder für sich, manchmal mit Royes Kumpels von Slaughterhouse oder auch mal Bruno Mars. Doch wer auch da dabei ist, es ist ganz klar so, dass Eminem dominiert. Stilistisch, stimmlich, überhaupt. Aber hätte wer was anderes erwartet? Nein. Und außerdem macht das auch nichts, so lange hier so sackstarke Ami-Tracks wie "Reunion" oder "Welcome 2 Hell" am Start sind. Doch ein Solo-Album ist "Hell: The Sequel" dann trotzdem nicht geworden. Sonder eine sehr gute Platte von zwei sehr guten Rappern aus Detroit. Nur ist der eine eben etwas größer als der andere...



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister