Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Nanne Emelie - Once Upon A Town

Nanne Emelie - Once Upon A Town
VME/Soulfood
Format: CD

In der Info heißt es, Nanne Emelie sei die "Dänische Antwort auf Norah Jones". Das meint wohl, dass Nanne Popmusik mit jazziger Grundtendenz macht. Das ist zwar richtig, hat aber mit dem, was Norah Jones macht, tatsächlich kaum etwas zu tun. Wenn man nach Vergleichen sucht, braucht man gar nicht so weit zu schauen, sondern kann in Skandinavien bleiben: Nanne Emilie bedient nämlich eine ähnliche Gemengelage wie ihre Kolleginnen Fredrika Stahl, Rebekka Bakken oder Silje Nergaard - bietet dabei aber durchaus eine eigene Note.

Begleitet von einem klassischen Piano Trio und ergänzt um eine relativ große Musikantenschar aus Bläsern, Streichern und Percussionisten (die es immerhin schafft orchestrale Grandezza zu verbreiten) erschafft die Songwriterin und Interpretin Nanne Emelie eine relativ eigenständige Melange, in der der Jazz eigentlich nur noch als Basis oder Gast zu Hause ist, die einzelnen Tracks aber durchaus eigene musikalische Kleidchen bekommen, die vom frechen Popsong über die nachdenklich Ballade bis zum eleganten TripHop-Extravaganza reichen. Insbesondere nett ist in diesem Zusammenhang, dass es Nanne schafft, die Harmonien des Jazz mit den Melodien des Pop zu verquicken. Beides nervt so einerseits nicht, ist aber andererseits immer spannend anzuhören. Dass übrigens Nanne ihre musikalische Einstellung bei einem Aufenthalt in Kuba fand, spielt musikalisch keine Rolle. Insgesamt ist dieses eine betont anwenderfreundliche Crossover-Scheibe, bei der mit leichter Hand die wesentlichen Charakteristika verschiedener Genres und einer eigenen Note miteinander verquickt werden.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister