Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Rachael Yamagata - Chesapeake

Rachael Yamagata - Chesapeake
Frankenfish/Soulfood
Format: CD

Rachael Yamagata saß eigentlich immer zwischen mehreren möglichen Stühlen: Als Indie-Queen gestartet, genoss sie - dank des Einsatzes ihrer Songs in diversen US-Fernsehserien (Greys Anatomy, Nip/Tuck oder One Tree Hill etwa), die bis hin zu Gastauftritten führten, eine immense Popularität, die dann wiederum zu einem Major Deal führte. Ihr letztes Album "Elephants... Tears Sinking Into Heart" war dann aber eine dieser typischen Scheiben, mit der Majors nicht zurecht kommen können. Folgerichtig machte Rachael beim neuen Album das konsequent einzig Mögliche: Sie gründete ihr eigenes Label, nahm die Sache selbst in die Hand und vertreibt diese neuen Scheibe jetzt wieder in Eigenregie, wobei sie die Fans als Co-Produzenten ausdrücklich willkommen hieß.

Künstlerisch und musikalisch wirkt dies wie ein Befreiungsschlag. Wo Rachael bislang immer als Control Freak über jedem Ton und jedem Detail zu brüten schien, spielt sie nunmehr - unterstützt von einer Riege gleichgesinnter Musikanten und in betont lockerer Atmosphäre (Big Pink-Style in einem alten Farmhaus) - unbeschwert und mit heiterer Gelassenheit auf. Ihre Stücke sind dabei gar nicht mal weniger anspruchsvoll als bislang - sie kommen aber nicht mehr so düster und bedeutungsschwanger daher. Musikalisch bietet Rachael dabei eine Art Streifzug durch die US-Musiklandschaft - grob gesehen von Carole King über Westcoast-Rock bis zum Retro-Folkpop - und zeigt Facetten, die sich bislang bestenfalls über einen persönlichen Kontakt erschlossen. In diesem Fall war der konzeptionelle Schritt zurück also definitiv ein Schritt nach vorne.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister