Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Fee - Notaufnahme

Fee - Notaufnahme
Sireena/Broken Silence
Format: CD

Die Geschichte der NRW-Band Fee war recht spannend: Man begann als Holde Fee bereits Mitte der 70er mit Funk, Rock & Jazz, stand kurz vor der Auflösung, wurde durch ein AC/DC-Konzert zum Weitermachen bewegt und geriet dann genau in die aufkeimende Neue Deutsche Welle. Daraufhin rückte man Sängerin Heike Brinkmann ein wenig mehr ins Zentrum (besonders auf dem Cover) und spielte '81 unter der Regie von Ex-Rattle Frank Mille die nun als Re-Issue vorliegende Scheibe, die zunächst auf Englisch geplant war, dann doch lieber auf Deutsch ein. Den Hörer erwartet eine krude Mischung aus Hardrock, Schrammelpop mit Keyboard-Faktor und den damals üblichen Fake-Reggae-Anleihen. Anders als den Kollegen von Ideal, die mit einem ganz ähnlichen Schema reüssierten, fallen Fee aber keine Songs ein. Es bleibt beim Aneinanderreihen von fragmentarischen Ideen. Schlimmer aber noch ist, dass der nicht wirklich sangesfähige Lothar Brandes Herrenfraktion mittels Brüllen, Kreischen und Grunzen das Mikro dominierte. Heutzutage wirkt diese damals recht erfolgreiche Scheibe eher ungelenk, steril und kalkuliert.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister