Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Bush - The Sea Of Memories

Bush - The Sea Of Memories
earMUSIC/edel
Format: CD

Klar. So ein bisschen Angst war natürlich dabei, als es hieß, dass es Bush wieder geben würde und sich herausstellte, dass von damals tatsächlich nur noch Gavin Rossdale dabei wäre. Gleichzeitig spürte man aber auch mächtig Vorfreude, konnte es eigentlich nicht wirklich erwarten und wollte es wissen. Was kann der Kerl noch? Was kann seine Band und was wird's am Ende werden. Die Antwort lautet: Gavin ist Bush und Bush sind gut. Puh, Glück gehabt.

Niemand hat einen weiteren Meilenstein wie "Sixteen Stone" erwartet und der ist "The Sea Of Memories" dann auch nicht geworden. Eine durchaus feine Sache aber halten wir hier trotzdem in den Händen. Denn hey, der Typ hat's auch zehn Jahre nach dem letzten Bush-Album ("Golden State") und sechs Jahre nach Institute einfach nicht verlernt - auch wenn man nach "Wanderlust" fest davon überzeugt war - und weiß noch immer, was ein amtlicher Song ist. Was amtliche Songs sind, denn viele Ausfälle gibt es hier nicht zu vermelden. Okay, die eine oder andere Ballade ist dann ein bisschen langweilig geworden, aber die guten Sachen überwiegen. Die erste Single "The Sound Of Winter" zum Beispiel ist super, der klassische Opener "The Mirror Of The Signs" und das etwas verwirrende, verspielte "All My Life" ebenso. Die besten Sachen aber sind "The Afterlife" und "Baby Come Home". Beide Songs klingen auf den ersten Blick relativ einfach und oberflächlich, entpuppen sich aber beide schnell zu den Hits der Scheibe. Eingängig ohne Ende, mitreißend und eben endlich wieder Bush. Wer schon damals dabei war, greift hier also bitte zu. Alle anderen hören rein.



-Mathias Frank-


Video: "The Sound Of Winter"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister