Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Knut Bjørnar Asphol - Mnemonic

Knut Bjørnar Asphol - Mnemonic
India Media Group/Rough Trade
Format: CD

Schon das Design und die Verpackung geben einen ersten Wink. Berge, Weite, Stille, Wolken, Weiden. Wunderbar. Passt zu Musik, passt zum Jazz von Knut Bjørnar Asphol. Wobei der Norweger nicht nur Jazz macht. Er macht Kunst und aus dieser Kunst entstehen Bilder, Gedanken, Ideen und Visionen. Spricht für Spannung, spricht für Klasse.

Diese Platte muss man nicht hören, darf man nicht hören. Man muss ihr zuhören, sie genießen, sie respektieren und entdecken. Weil hier so vieles passiert, was viel zu schade ist, um einfach nur so nebenbei wahrgenommen zu werden. Weil "Mnemonic" viel zu interessant, zu ergreifend und anmutig ist. Manches kommt bombastisch, anderes dagegen fast schüchtern und zerbrechlich, manches klingt düster, anderes optimistisch, manches bewegt mit Stimmen, vieles ohne. Häufig wird von Atmosphäre gesprochen. Selten passte es besser als hier.

Mit unter anderem Torstein Loftus (Shining, Elephant9, Mathias Eick), den Bassisten Audun Erlien (Nils Petter Molvaer, Eivind Aarset, Dhafer Youssef), Lewi Bergrud (7 Days And A Miracle, Narum) und Magnus Westgaard (Fountainheads, A1), dem Trompeter Arve Henriksen und diversen SängerInnen hat Knut Bjørnar Asphol hier eine kleine, aus Ambient, Popmusik, Beats, Filmmusik, TripHop und eben Jazz bestehende Perle aufgenommen, die bei aller Vielfalt am Ende doch rund und passend und einfach beeindruckend klingt.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister