Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
A Day To Remember - Common Courtesy

A Day To Remember - Common Courtesy
Fontana/Universal
Format: CD

Nun haben sie es geschafft. Und das neue Album ist draußen. Im Grunde keine große Sache. A Day To Remember hatten aber Stress mit ihrem ehemalige Label Victory Records und mussten sich gedulden. Und ihre Fans auch.

Nun aber dürfen alle durchatmen und feiern und sich freuen. Weil man zu "Common Courtesy" mal wieder so gut feiern kann und auch das neue Ding stark ist. Was uns aber jetzt nicht so wirklich überrascht. Schließlich gefielen auch die letzten Scheiben außergewöhnlich und ganz besonders "What Separates Me From You". In der dazu gehörigen Rezension schrieben wir allerdings: "A Day To Remember haben ihren Sound gefunden und werden von Platte zu Platte besser." Nun, stimmt nicht, "Common Courtesy" ist nicht besser als der direkt Vorgänge. Maximal ebenbürtig. Denn auf der einen Seite gibt es hier ADTR-Kracher, wie sie besser kaum sein können. Feinste Riffs über den schönsten Melodien, sackstarke Chöre, ein gekonntes Wechselspiel am Mikrofon und eine ordentliche Hardcore-Bumserei im Koffer. Auf der anderen Seite aber weichspülen die Jungs hier einfach mal so richtig schlecht. Ein Song wie "I Surrender" ist klebriger, schlimmster Midtempo-Teenie-Pop, "End Of Me" eine sterbenslangweilige Halb-Ballade für die Tonne. Und das gibt natürlich mehr als Abzug, das bestrafen wir auch mit Liebesentzug. Temporär. Denn mehr würden wir nicht durchhalten, dafür sind Lieder wie der Brutalo-Brecher "Life Lessons Learned The Hard Way" oder auch der Opener "City Of Ocala" und genügend andere Nummern einfach zu großartig. Mal wieder.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister