Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
City Light Thief - The Music Of Chance

City Light Thief - The Music Of Chance
Rookie Records/Cargo
Format: Vinyl/Download

Es sind gerade mal vier Lieder. Aber die, liebe Freunde, haben es so ziemlich in sich. Die sind ziemlich klasse, sehr beeindruckend und sicher nicht ganz normal. Inhaltlich haben sich City Light Thief den Roman "The Music Of Chance" von Jim Nashe vorgeknöpft, seine Texte mal zitiert und mal seine Geschichten in eigenen Worten nacherzählt. Spannender Ansatz. Noch spannender: Die Musik.

Verkopft kann man sagen, anstrengend, ausufernd, wild und manchmal wirr. Aber doch schön, spannend. Ein bisschen setzen sich die Jungs neben At The Drive-In, dürften aber auch manch Hardcore-Platte von Bands wie Quicksand, Thursday (mit denen sie bereits tourten) oder den Blood Brothers im Schrank stehen haben. Das Resultat stimmt einfach, die vier Tracks haben das gewisse Etwas und sind einfach gut. Ganz gleich, ob gekeift oder gesungen wird, ob gefrickelt oder zwischendrin fast schon Popmusik durchschimmert. Bitte mal anhören und die Band im Auge behalten.

Nette - zitierte - Randgeschichte, Teil 1: Für die Aufnahmen begab sich die Band mit Produzent Bastian Hartmann für sieben Tage in ein Haus in der Eifel, ins Niemandsland. Der Bass wurde im Schlafzimmer eingespielt, das Schlagzeug im Wohnzimmer zwischen Ofen und Fernseher, die Gitarren und Gesänge in der Sauna des Hauses.

Nette - zitierte - Randgeschichte, Teil 2: Um die Veröffentlichung der gut 20-minütigen Vertonung des Auster Romans Realität werden zu lassen, fehlte der Band allerdings das nötige Kleingeld. Kurzerhand rief man eine Crowdfunding-Aktion ins Leben mit dem Ziel, den Fehlbetrag für die Produktion zu sammeln. Die Band beraumte für die Aktion einen Zeitraum von fünf Wochen ein, da man sich nicht sicher war, ob man das Geld für das Nischenprodukt 10"-Vinyl zusammen bekommen würde. Doch nach nur 48 Stunden war diese Marke bereits erreicht. Bis zum Ende der Aktion kamen gut doppelt soviele Vorbestellungen wie benötigt bei der Band an. Ein voller Erfolg. Allen Vorbestellern wird namentlich auf dem Textblatt der EP für ihre Hilfe gedankt.

Nette - zitierte - Randgeschichte, Teil 3: Die EP erscheint ausschließlich auf 10"-Vinyl und als Download.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister