Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Dona Rosa - Sou Luz

Dona Rosa - Sou Luz
Jaro
Format: CD

Dona Rosa ist eine blinde Straßensängerin mit einer höchst ungewöhnlichen, fast bluesigen Stimme, die 1999 von André Heller entdeckt wurde, und deren Gimmick zunächst darin bestand, dass sie sich einzig auf einer Triangel begleitete. Die Triangel gibt es auch heute, auf ihrem ersten neuen Album seit 2007, noch - sie spielt aber nur noch eine untergeordnete Rolle. Stattdessen gibt es auf dem neuen Werk liebevoll ausgearbeitete, detailreiche Arrangements zu den Songs der Brüder Raul und José Abreu, die mir allerlei Facetten portugiesisch/Iberischer Musiktraditionen spielen - von der Folklore über den Folk bis hin zum Pop (bemerkenswerterweise nicht aber dem Fado). Deswegen klingt diese Scheibe auch weit weniger altbacken und traditionell, als es die Ausgangslage eigentlich hätte vermuten lassen.

Auf dieser CD erzählt Dona Rosa im Prinzip ihre Geschichte: "Sou Luz" heißt "ohne Licht" und beschreibt jenen Zustand, in dem sich Dona Rosa aufgrund einer familienbedingten Erkrankung befindet (16 ihrer 22 Geschwister sind oder waren auch blind). Abgerundet wird das Werk durch Instrumentals und Gedichte. Bei all dem ist "Sou Luz" keine tragische oder dramatische Angelegenheit geworden, sondern spiegelt (trotz einer melancholischen Grundtendenz) auch eine gehörige Portion Lebensfreude und Leichtigkeit wider, die sich vor allen Dingen in der entsprechend transparenten akustischen Instrumentierung niederschlägt. Insofern bietet dieses Album auch außerhalb des Genrezirkels attraktive Bestandteile für jedermann.



-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.myspace.com/rosadona



Dona Rosa


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister