Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Maila - Ich liebe mich

Maila - Ich liebe mich
G-Records/Rough Trade
Format: CD

Maila, die aber eigentlich Jessi heißt, weil Maila der Name der Band und nicht der Protagonistin ist, hat es nicht leicht. Ihre Umwelt ist offensichtlich unglaublich schwer von Begriff. Warum sonst wohl sollte sie in jedem der Songs immer wieder erklären, wie geil sie sich selbst findet und wie genau sie ihren Hedonismus ausleben möchte? Musikalisch gibt's die übliche Mischung zwischen Hardrock und E-Pop, den in etwa auch Kolleginnen wie La Fee propagieren. Auch wenn der Party-Charakter einiger Momente auf diesem Werk nicht weiter stört und die Sache klangtechnisch zu überzeugen weiß: Sehr viel Sinn macht dieses Werk einfach schon deswegen ist, weil Jessi in ein, zwei Jahren diese als Provokation gedachten, aber eben nicht besonders relevanten Songtexte eben nicht mehr so locker über die Lippen kommen werden. Soll das jetzt als Leitmodell für junge Mädchen taugen oder erwartet Jessi gar, dass sich irgendwelche Boys diese Melange reinpfeifen werden? Wie gesagt: Maila hat es nicht leicht.


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.maila-rock.de



Maila


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister