Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Ginger Redcliff - Note

Ginger Redcliff - Note
Auf die Plätze/Alive
Format: CD

Ginger Redcliff begann ihre Karriere - genauer gesagt ihr Leben - in London, wo sie ihre Kindheit verbrachte, bevor sie, nachdem ihre Eltern ins Fichtegebirge gezogen waren, im Alter von 14 begann, eigene Songs zu schreiben. 2010 veröffentlichte sie dann mit ihrem Kollegen und Arrangeur Tom Bola (den sie "musikalischer Zwilling" nennt) erste Stücke auf einer EP. Nun erscheint das Debüt-Album, dem deutlich anzumerken ist, dass Ginger nicht erst seit gestern musiziert.

Es gibt gediegenen, jazzigen Folkpop - allerdings Piano-basiert und gelegentlich mit elektronischen oder organischen Elementen - orchestraler wie intim/experimenteller Natur - angereichert. Das vielseitig und wandlungsfähig interpretierte eigene Material wird abgerundet mit Coverversionen wie etwa "Neuzeit" von I Heart Sharks und "Paperboy" von Roy Orbison (die von dessen Gattin mit der Einladung zu einem Memorial sanktioniert wurde), die sie in klassischer Interpretinnen-Manier aber radikal auseinander nimmt und zu eigenen Bedingungen wieder zusammensetzt (bzw. reduziert). Tja und dann singt sie noch von Frankensteins Braut. Französischen Geheimnissen und verlorenen eMails. Das Ganze lebt dabei weniger von Gegensätzen als vielmehr von der Eleganz, diese auf schlüssige Art miteinander zu vereinen. Dass viel passiert, hört man schon raus - es drängt sich bloß nicht auf. So kommt die ganze Sache ziemlich relaxed und entspannt daher (aggressionsfrei könnte man auch sagen) - ohne allerdings distanziert zu wirken. Ginger Redcliff und Tom Bola haben da eigentlich genau die richtige Mischung gefunden.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister