Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
John Coffey - Bright Companions

John Coffey - Bright Companions
Redfield Records/Alive
Format: CD

Unglückliches Timing irgendwie. John Coffey, die Band aus Holland, veröffentlicht nur wenige Tage nach dem Tod von Michael Clarke Duncan ihre neue Platte. Duncan wurde durch seine Rolle in dem Film "The Green Mile" berühmt, in dem er - genau - John Coffey spielte, ein zum Tode verurteilter Gefängnis-Häftling. Und als ob das nicht reicht, stirbt ihr Sänger im Video zu "Featherless Redheads" auch noch einen mehr oder weniger spektakulären Tod. Was das aber alles mit der neuen Platte der Jungs zu tun hat? Im Grunde nichts. Denn "Bright Companions" bockt.

Geboten wird dreckiger, angepisster Punkrock mit mächtigen Rock N Roll- und Hardcore-Einschlägen, der einen an Bands wie The Hives, Smoke Blow und Turbonegro, an wilde Danko Jones, hin und wieder auch an Brocken der Marke Every Time I Die, The Ghost Of A Thousand oder The Bronx. Und manchmal auch an alle zusammen. Klingt wild, ist wild, klingt wild. Und überwiegend super. Sachen wie "I've Got A Bastard Virus And I Don't Even Know Where It Came From" oder das wahrhaft hymnische "Whispers" zum Beispiel sind wahre Killer, die es einem nicht leicht machen, ruhig zu bleiben und sich KEIN BIER zu schnappen und massiv abzufeiern. Ähnliches gilt für das verspielte und mit Metallica-Melodien ausgestattete "Me Vs. I" oder den furztrockenen, dezent nach Wüste und Southernrock und die Queens Of The Stone Age erinnernden Titeltrack und noch viele Lieder mehr. Die übrigens klingen trotz der ganzen erwähnten Vergleiche verdammt eigen und eigenständig. Muss man sagen. Ebenso: starkes Album.



-Mathias Frank-


Video: "Featherless Redheads"
Video: "Romans"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister