Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Wovenhand - The Laughing Stalk

Wovenhand - The Laughing Stalk
Glitterhouse/Indigo
Format: CD

Wir erinnern uns: Wovenhand wurde einmal als Side-Project von 16 Horspower losgetreten, um David Eugene Edwards eine weitere Plattform für Material zu bieten, das damals nicht so recht in den Band-Kontext passte. Sehr schnell änderte sich dieses aber und nachdem sich 16 HP endgültig desintegriert hatten, diente Wovenhand als Vehikel zur Fortführung der Visionen des Rock-Predigers David Eugene Edwards. Das, was diese bereits siebte Wovenhand-Scheibe nun von den Vorgängerwerken unterscheidet, ist der Weggang von Bassist Pascal Humbert, der die Band verließ, um seinen Vater auf dessen Weingut zu unterstützen. Folglich hat die Band mit Gergory Garcia jr. einen neuen Bassisten und Edwards nutzte den Neuanfang, um mit Chuck French auch gleich noch einen neuen, vollamtlichen Gitarristen hinzuzunehmen. Das Ergebnis ist ein Klangbild, das sich mehr oder minder deutlich von dem gewohnten Wovenhand-Universum unterscheidet - natürlich in Bezug auf den (in diesem Kontext ungewohnten weil konventionelleren) Bass-Sound und die ineinandergreifenden Gitarrenfiguren, die von Produzent Alexander Hacke, den Edwards über sein Gastspiel bei Crime And The City Solution kennenlernte, produktionstechnisch sorgsam miteinander verwoben wurden. Im Vorfeld der Veröffentlichung war oft die Rede von der härtesten Wovenhand-Scheibe bislang. Das gilt jedoch nur eingeschränkt, denn Edwards bleibt sich und seinen Anliegen durchaus treu und eher sind es die kürzeren Tracks und das veränderte Klangbild als etwa der Rockdrive, die hier aufhorchen lassen. Dass Wovenhand auch laut sein können, wissen die Fans schließlich schon seit langem.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister