Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
All Time Low - Don't Panic

All Time Low - Don't Panic
Hopeless/Soulfood
Format: CD

Erst im vergangenen Jahr erschien "Dirty Work". Jetzt melden sich die Pop-Punker von All Time Low aber schon mit einem neuen Silberling zurück. Und auch "Don't Panic" kann wieder was, kommt durchaus gereift, durchdacht und obendrauf mit dem ein oder anderen Gast daher. Und überzeugt trotzdem nicht so ganz.

Unter anderem Anthony Raneri von Bayside ist dabei und leiht dem kräftigen "So Long Soldier" seine Stimme. Doppelt gesungen und mit ordentlich Tempo und Kraft und herrlichen Chören ist der Song dann auch gleich mal eines der Highlights der Platte. Ein weiteres ist das Duett "Backseat Serenade" mit Sängerin Cassadee Pope von Hey Monday. Das Ding ist mehr Pop als Punk zwar, entwickelt sich mit der Zeit aber zum Ohrwurm und einfach guten Nummer. Der Vollständigkeit halber sei hier noch das allerdings eher schwache, etwas oberflächliche "Outlines" mit Jason Vena erwähnt, der früher bei Acceptance war. Hätte man sich sparen können. Und doch macht dieser Song das Dilemma der Band ganz gut deutlich. Denn die kann schließlich so schöne, so wirklich gute Lieder schreiben, driftet aber immer wieder in die Belanglosigkeit, in die kitschige Kantenlosigkeit ab und liefert dann Sachen, die man schon beim Hören wieder vergisst. Nur um dann mit den nächsten Melodien, Riffs und Vocals zu überzeugen, um mit Ideen und Kniffen um die Ecke zu kommen, die auch einer Band wie Blink 182 oder auch New Found Glory gut zu Gesicht stehen würde. Wäre das noch öfter oder gar immer der Fall, wäre "Don't Panic" super. So ist es nur gut.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister