Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Ad Vanderveen - Driven By A Dream

Ad Vanderveen - Driven By A Dream
Blue Rose Records/Soulfood
Format: CD

Wenn Ad Vanderveen seine Scheibe neu aufnimmt, dann ist immer die Frage, inwieweit er seinen inneren Neil Young im Griff hat. Und egal wie man nun zu diesem Klischee stehen mag, muss doch attestiert werden, dass er sich auf diesem neuen Werk diesbezüglich ziemlich am Riemen reißt. Für eine Vanderveen-Scheibe bietet dieses neue Werk sogar eine bemerkenswert ausgedehnte stilistische Bandbreite. Das reicht vom typischen Mid-Tempo-Rocker bis hin zum Quasi Blues. Und noch eines ist zu beobachten: Der Meister gab sich songwriterisch dieses Mal besondere Mühe - orientierte sich etwa eher am klassischen Songwriting nach dem Earle/Van Zandt-Prinzip als am Rock- oder Folk-orientierten Tun, so wie bislang und spielte das neue Material mit einer gemischt holländisch/britischen Combo im legendären Rockfield Studio in Wales ein. Die Marschrichtung ist klangtechnisch also klar: Es gibt gediegenen 70s Sound. Allerdings fällt auch auf, wie gutgelaunt Vanderveen das ganze inszeniert und befeuert - öfter mal im Dur-Breich, mit netten Melodiebögen angereichert und tatkräftig unterstützt von seiner Muse Kersten de Ligny gelingen ihm so einige seiner besten Songs. Da stört es dann auch nicht, wenn er sich jeweils konsequent im einmal ausgesuchten Setting bewegt - einfach weil er sich für jeden Song ein anderes ausgesucht hat. Insgesamt überzeugt diese Scheibe rundum.


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
advanderveen.com



Ad Vanderveen


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister