Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Disco Ensemble - Warriors

Disco Ensemble - Warriors
Fullsteam/Pias
Format: CD

Wenn eine Band etwas Neues versucht, kann das ziemlich super werden, aber auch gehörig in die Hose gehen. Denn es kann die Band auf die nächste Stufe heben, sie aber auch von der Leiter stoßen. Disco Ensemble haben sich nun, nachdem sie das auf dem letzten Album angedeutet haben, doch deutlich verändert. Auf "Warriors" klingen sie weicher, sanfter, einfach poppiger und zahmer, als man sie bisher kannte. Und so sehr mochte. Doch von der Leiter fallen die Finnen hier nun nicht. Doch die nächste Stufe? Ist auch noch nicht erreicht. Work in progress quasi.

Denn klar gehen auch diese elf Lieder in Ordnung und lassen sich bequem hören. Doch sie wirken hier und da und dort zu aufgeräumt, zu sauber, zu glatt. All der schroffe Charme von damals wurde mit der Hilfe von Produzent Jukka Immonen entsorgt. D hat übrigens schon mit einer Band wie Sunrise Avenue gearbeitet. Ob es aber seine Entscheidung oder Idee war, die derberen Riffs und gekonnten Schreie auf ein Minimum zu reduzieren und stattdessen verstärkt auf poppigen Indie und Elektro-Experimente zu setzen, wissen wir nicht. Fakt aber ist, dass man hier weniger an "Billy Talent I" und mehr an "Dead Silence" und hier und da sogar "Achtung Baby" oder manch Keane-Platte denkt. Und das ist gewöhnungsbedürftig, keine Frage. Nur selten schimmern die wilden Jungs durch, nur selten preschen sie nach vorne und erinnern sich mit Liedern wie "Chinese Sword" oder "I've Seen The Future" an früher.



-Mathias Frank-


Video: "Second Soul"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister