Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Mythos - Sourround Sound Evolution

Mythos - Sourround Sound Evolution
Sireena/Broken Silence
Format: CD

Bei den Arbeiten zu seinem neuen Werk wurde Stephan Kaske alias Mythos sozusagen von der eigenen Vergangenheit eingeholt. Aufgeschreckt durch die Wiederveröffentlichungen älteren Materials und nicht zuletzt des Vorgänger-Albums "Surround Sound Offensive" verlangten die Fans, dass Kaske doch bitteschön wieder mal auf Tour gehen solle, sodass sich die Arbeiten an dieser neuen Scheibe schwieriger gestalteten als zunächst gedacht.

Dennoch: Irgendwie schaffte es Kaske zwischen den Live-Shows Zeit zu finden, das immerhin längste Mythos-Album seit Menschengedenken zusammenzufrickeln. Wie auf dem letzten Album geht es darum, den modernen Mehrkanalton in Form einer dreidimensionalen Darstellung der Musik klangtechnisch nutzbar zu machen. Das Album besteht ergo aus mehrkanalig munter durch den Raum zwitschernden Synthie-Sounds, die von Kaske in die Mythos-typische Songstrukturen mit immer wieder überraschenden Pop-Momenten gegossen wurden. Das ist schön und gut. Warum allerdings ein Mann, der in den 80ern seiner Zunft (den Krautrockern) konzeptionell und experimentell ein ganzes Jahrzehnt vorausgeeilt war, die letzten 30 Jahre ausgerechnet auf einem brandneuen Werk vollkommen auszuklammert, ist ein wenig rätselhaft. Ganz so, als habe man nicht zwischenzeitlich Mittel und Wege gefunden, Bass-Sounds und Drumbeats elektronisch zu erzeugen, blubbert Kaske hier immer noch so hin, als gälte es einzig, den Synthesizer als Maß aller Dinge musikalisch zu etablieren. Das macht das Album - bei allem Charme, den es ansonsten verbreitet - unnötig altmodisch. Da helfen auch gelegentliche Experimente mit einem Vocoder nicht weiter (der ja auch nicht eben modern ist). Selbst Urgesteine wie Holger Czukay agieren da schon zeitgemäßer. Davon mal abgesehen wird das Werk - wie der Vorgänger auch - auf rein technischer Ebene wohl wieder als Referenzwerk für dreidimensionale Klangerzeugung herangezogen werden. Immerhin: Für dieses 3-D-Erlebnis braucht man weder Brille noch Kunstkopf.



-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.mythos-music-berlin.de



Mythos


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister