Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Genesis - R-Kive

Genesis - R-Kive
Virgin/Universal
Format: Boxset

Manch einer wird Genesis früher belächelt haben. Nicht ernst genommen haben. Die heutigen Mitdreißiger und die, die jünger sind. Dabei sollte man das nicht tun. Weil Genesis in den vergangenen 45 Jahren (!) reichlich tolle Musik gemacht haben. Und weil sie wichtig waren und weil sie unglaublich kreative Köpfe in ihren Reihen hatten. Allen voran natürlich Peter Gabriel, aber auch Mike Rutherford und - ja, auch der! - Phil Collins sowie Steve Hackett und Tony Banks. Das haben die Herren eben mit der Band, aber auch mit ihren Solo-Sachen äußerst häufig bewiesen.

37 Lieder aus allen Phasen gibt es nun hier auf drei CDs versammelt. Und das hört sich äußerst imposant an. "Solsbury Hill" von Peter Gabriel, "In The Air Tonight" von Phil Collins, "Silent Running" von Mike And The Mechanics, "Every Day" von Steve Hacket und natürlich Genesis, Genesis, Genesis. Aus den 1970ern ("The Knife", "I Know What I Like", "Follow You, Follow Me"), den 1980ern ("Abacab", "Invisble Touch", "Mama", "Land Of Confusion", "Tonight Tonight Tonight") und den 1990ern ("I Can't Dance", "No Son Of Mine", "Hold On My Heart"). Es ist eine ewig lange Zeitreise, es ist ein großes Entdecken und Erinnern, es ist ein wirkliches Vergnügen. Und es sieht auch noch gut aus in der dicken Aufklapp-Verpackung und dem dicken Booklet. Oder anders: das hier ist Pop-Geschichte und das hier ist wichtig. Und damit das Gegenteil von lächerlich.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister