Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
John Grant - Pale Green Ghosts

John Grant - Pale Green Ghosts
Bella Union/Cooperative Music/Universal
Format: CD

Mit "Queen Of Denmark", einer Sammlung im Prinzip unscheinbarer Folk-Songs, gelang dem weltgewandten Kosmopoliten John Grant ein beachtlicher Coup, denn dieses Solo-Debüt beförderte ihn gleich an die Spitze der angesagten Indie-Songwriter unsere Tage. Der ehemalige Frontmann der Band Czars hatte offensichtlich den Nerv der Zeit getroffen. Nun, auf dem zweiten Album, auf dem er ü.a. Sinead O'Connor zum Mitmachen bewegen konnte (die sich zuvor QOD gegenüber begeistert gezeigt hatte und dieses durch eine Coverversion verdeutlichte), macht er im Prinzip dort weiter, wo er mit "QOD" aufhörte - allerdings mit einem kleinen, aber feinen Twist: Der Großteil seiner Arrangements basiert nämlich nicht mehr auf dem Folk-Setting, sondern auf elektronischen Elementen. Stilistisch tut das seinem Stil allerdings erstaunlicherweise kaum einen Abbruch. Denn der Geist des Materials ging mit der neuen Technik keineswegs verloren. Die feinsinnigen Orchester-Tracks, die auf seinem Debüt gelegentlich auftauchten, gibt es auch wieder und der etwas gelangweilt klingende, unaufdringliche Gesang ist auch wieder da. Kurzum: Wer "QOD" mochte, wird - trotz des Stilwechsels - problemlos auch Zugang zu "Pale Green Ghosts" finden. Die Frage allerdings, ob sich mit dieser neuen Scheibe diejenigen, die "QOD" eher zweifelnd oder neutral gegenüber standen, begeistern lassen können, muss noch diskutiert werden...


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
johngrantmusic.com



John Grant


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister