Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Kitty In A Casket - Bittersweet

Kitty In A Casket - Bittersweet
Better Than Hell/edel
Format: CD

Eine Menge Neues, viel ist passiert. Erschien ihr letztes Album noch auf Wolverine, sind Kitty In A Casket jetzt zu Better Than Hell gewechselt, der Heimat von Betontod und Fahrlässig. Mit Todd Flash (Gitarre, Gesang) und Tom Mooner (Kontrabass, E-Bass, Gesang) hat die Band um Sängerin Kitty Casket auch gleich zwei neue Mitglieder an Bord. Doch - denn das wäre des Guten und Neuen auch zu viel - spielt zum Glück weiter ihren alten Sound. Rockabilly, Punkabilly, Popabilly.

Man muss natürlich an eine Band wie The Creepshow denken. Doch Kitty In A Casket haben irgendwie mehr Wumms als die Kanadier, packen einen mehr, reißen noch mehr mit. Mit saustarken Songs wie "Dancing With The Devil" oder "In Blood We Trust". Schnell, kräftig, eingängig, gut. Würden sie nur so was machen, wäre die Platte nur gut. Weil die 2008 in Wien gegründete Combo aber noch so ein paar andere Dinge macht, wird "Bittersweet" noch besser. Sie singt zum Beispiel auf Deutsch und das klingt gleich zweimal ziemlich unpeinlich. Sie macht auch einen Song mit dem grandiosen Nim Vind und das klingt natürlich ziemlich stark. Und dann hat sie auch Stuart Osborne von Guana Batz als Gast dabei oder ihren eigenen Ex Marc van Dark. Und so passiert hier einfach viel, klingt vieles besser und gehört diese Platte einfach gemocht. Und mehr.



-Mathias Frank-


Video: "Dancing With The Devil"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister