Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Kingdom Come - Outlier

Kingdom Come - Outlier
Steamhammer/SPV
Format: CD

Ohne die Band jetzt intensiv verfolgt zu haben: Das hatte man nicht erwartet. Kingdom Come sind ja richtig spannend. Modern sogar. Dabei hatte man die Band immer die Power-Poser-Plörre-Metal gestellt. Doch da gehören sie nicht hin.

Denn natürlich ist das hier Metal und Hardrock und manchmal auch Hardrock und Metal von alten Männern. Aber die Band, die eigentlich nur aus Lenny Wolf besteht, gibt's schließlich schon seit 1987, Wolf ist über 50. Da darf man auch mal so klingen. DOCH. Kingdom Come sind eben nicht nur Metal, nicht nur Hardrock. Auf "Outlier" versucht sich Wolf an total hipper Elektronik, an Popmusik und an Industrial-ähnlichen Liedern. Und das wird manchen sicher nicht so gefallen. Uns aber gefällt es, wenn klassische Elemente, lässige Midtempo-Riffs und Wolfs Stimme mit den "neuen" Tönen kombiniert werden, wenn der Kerl was wagt und einfach mal macht. Wir finden Lieder wie "Rough Ride Ralleye" oder "God Does Not Sing Our Song", die so ein klein bisschen was von Manson, Tiamat und frühen Filter haben, stark und hätten uns noch mehr davon gewünscht. Und vielleicht noch konsequenter, noch mutiger. Aber das nächste Album kommt bestimmt. Wenn auch nicht so bald: "Insgesamt eineinhalb Jahre Kampf und Wahnsinn liegen hinter mir, eine Zeit, in der ich durch die üblichen Wechselbäder aus Euphorie und Zweifel gegangen bin", sagt Wolf. "Als Künstler ist man sich nie ganz sicher, was man da gerade wieder angestellt hat, aber ich bin nun einmal Idealist und muss mich auf immer neue Abenteuerreisen begeben. Der Weg des Berechenbaren war nie meine Erfüllung."



-Mathias Frank-


Video: "God Does Not Sing Our Song"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister