Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Jerry Lee Lewis - Southern Roots - The Original Sessions

Jerry Lee Lewis - Southern Roots - The Original Sessions
Bear Family
Format: 2CD

Bevor Jerry Lee Lewis in den 70s aus kommerziellen Gründen in Richtung Country abdrehte, spielte er 1974 noch mal ein richtiges Rock'n'Roll-Album ein. Allerdings eines mit einer bestimmten Stoßrichtung: "Southern Roots" bezeichnen die Wurzeln von Lewis und insofern gibt es denn hier mindestens genausoviel Southern Groove, Soul und R'n'B wie es rollende Boogie-Läufe gibt. Und überhaupt: Das hier versammelte Material war ja damals gar nicht veröffentlicht worden, denn nur zehn Tracks der Sessions fanden den Weg auf die ursprüngliche CD.

Der Rest - das nun vorliegende Material - unterteilt in zehn produzierte unveröffentlichte Tracks und eine CD mit Demo- und Outtake-Material - war bislang verschollen. In dem Oeuvre findet sich jeder sofort zu recht, denn Lewis (auf der Höhe seiner Kunst) spielte diverse Cover Versionen ein - "When A Man Loves A Woman", "Hold On, I'm Comin'" oder "Cry" etwa - und drehte diese durch seine ganz spezielle Killer-Honky-Tonk-Mangel. Dass die Produzenten dann da noch Blaskapellen und Chöre draufpappten, sei dem Zeitgeist geschuldet, macht aber angesichts des gewählten Materials und des Themas durchaus Sinn. Befremdlich allerdings wirkt heutzutage die 70s-Manie, im Studio alles furztrocken zu Tode zu dämpfen. Insgesamt ist dieses aber eine durchaus veritable Lewis-Veröffentlichung, die eine gewisse Lücke in dessen Oeuvre schließt.



-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.jerryleelewis.com



Jerry Lee Lewis


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister