Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Ivy - Long Distance

Ivy - Long Distance
Nettwerk/MCC
Format: CD

Vier Jahre ist es her, seit Madder Rose, gestartet als eine der genialsten Indie-Pop-Bands der 90er, mit ihrem passend "Tragically Magic" betitelten Album in die TripHop-Falle tappten. In einem unangebrachten Versuch, ihren Sound aufzufrischen, brach das Album dem Trio das Genick. Von dem kommerziellen Knick hat sich die Band nie wieder erholt. Anstatt daraus zu lernen, machen nun Ivy, Mitte der letzten Dekade mit ähnlichen Vorschußlorbeeren für ihr tolles Debüt "Realistic" bedacht, haargenau denselben Fehler. Ironischerweise mit dem gleichen Produzenten (John Holbrook) am Mischpult wie damals Madder Rose, haben auch Ivy dieses Mal mehr Wert auf Studiotechnik und Beats aus der Konserve gelegt und dabei so manches Mal vergessen, sich auf ihre unbestritten ausgezeichneten Talente als Schreiber von sommerlichen Popsongs zu verlassen. Natürlich ist die Platte kein Totalausfall, dafür steht alleine schon die prominente Mithilfe von Eric Matthews, Brian Young und James Iha. Dennoch gelingt der Band aus New York der Spagat zwischen unbeschwerten Pop der früheren Platten und den ambitionierteren, wenngleich auch schon wieder unmodernen Sounds der Gegenwart nur leidlich. Die rühmliche Ausnahme ist ausgerechnet eine Coverversion: "Digging Your Scene" von den Blow Monkeys. "Popmusik ohne den bitteren Nachgeschmack" sei das Motto der Band, kann man auf ihrer Website nachlesen. Leider ist das nur ihr Anspruch, der für "Long Distance" nur sehr bedingt auch als Fazit taugt. Schade.


-Carsten Wohlfeld-



Surfempfehlung:
www.thebandivy.com

Ivy


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister