Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Rebekka Bakken - Little Drop Of Poison

Rebekka Bakken - Little Drop Of Poison
Emarcy/Universal
Format: CD

Man spricht ja schnell von außergewöhnlichen Alben. In diesem Fall muss man es sogar. Denn was Rebekka Bakken hier macht, ist genau das. Außergewöhnlich. Und außergewöhnlich gut. Zusammen mit der hr-Bigband schenkt uns die norwegische Sängerin 16 Tom Waits-Coverversionen. Im Jazz-Gewand, mit Orchester und einfach mal wunderschön.

Zusammen mit Jörg Achim Keller wurden die Lieder ausgewählt, anschließend arrangierte Keller sie um, ehe Bakken dazu stieß und man gemeinsam aufnahm. Und ein Album machte, das für Jazzer und Waits-Fans gleichermaßen spannend und schön ist. Für Waits-Fans, weil sie Nummern wie "Please Call Me, Baby", "Downtown", "Just The Right Bullets" oder "Christmas Card From A Hooker In Minneapolis" so sicher noch nie gehört haben und wenn sie es jetzt tun, feststellen werden, was alles noch in diesen Nummern steckt und wie sie auch funktionieren. Beswingt nämlich, aufgeräumt und fast schon klar, lasziv und dabei trotzdem mit dem Waitschen Charme und der gewohnten Knorrigkeit. Eine teuflische Mischung, echt mal. Und Jazzer und Big Band-Hörer dürften dieses Album auch abfeiern, wenn sie Waits vorher gar nicht kannten. Denn Bakken sind sensationell gut und über einen Soundteppich, der kräftig klingt, der Sängerin aber den gebührenden Platz einräumt. Und ihr die Möglichkeit gibt, all ihre Seiten zu zeigen und aus jedem Song ein kleines Kunstwerk zu machen. Ein außergewöhnliches sogar...



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister