Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Toad The Wet Sprocket - New Constellation

Toad The Wet Sprocket - New Constellation
India Records/Rough Trade
Format: CD

Als Toad The Wet Sprocket Ende der 80er Jahre die Szene betraten, war diese gerade im Umbruch begriffen und wandelte sich von der New Wave-Ästhetik und Big-Hair-Rock-Pop langsam hin zu Grunge und Neo-Folk. Da kamen die Jungs aus Kalifornien mit ihrem eigentlich unspektakulären, aber klassisch inspirierten Old-School-Folkpop eigentlich genau richtig, um - ähnlich wie das R.E.M. und Konsorten zu jener Zeit auch taten - wieder ein wenig Bodenhaftung in die Musikszene zu bringen. Nach fünf Studioalben war dann Mitte der 90er wieder Schluss.

Warum die Jungs, die inzwischen Herren sind, nun mit einem neuen Album weitermachen, war nicht in Erfahrung zu bringen. Sie machen die Sache aber immerhin so gut, dass man die "Lücke" von ca. 20 Jahren gar nicht bemerkt. Zumindest musikalisch, denn die Bandmember sind etwa als Songwriter und Performer keineswegs gealtert und bringen ihre Variante des Power-Pop immer noch nachvollziehbar und glaubwürdig an den Mann. ABER: Das Album wurde von Mikal Blue produziert, der Acts wie Jason Mraz oder One Republic schon stromlinienförmig auf die breite Masse ausrichtete. Und hier liegt dann das Problem, denn das Material wurde dermaßen glatt und bar jeder Ecken und Kanten auf radiotauglichen Schönklang geschliffen, dass das Ergebnis geradezu uninteressant daher kommt. Schade, denn Toad The Wet Sprocket waren ja mal mit einem ganz anderen Anspruch angetreten.



-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
toadthewetsprocket.com



Toad The Wet Sprocket


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister