Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Sea Lion - Desolate Stars

Sea Lion - Desolate Stars
Turnstile/Caroline/Universal
Format: CD

Das kann dann also passieren, wenn man eine Debüt-LP zu schnell herausbringt: Gerade mal acht Tracks befinden sich auf dem Werk "Desolate Stars" von Linn Osterberg alias Sea Lion - und davon sind zwei Instrumentals (eines, das nur aus Radio-Statik besteht und eines, das auf einem simplen Piano-Motiv beruht, das mit rückwärts laufenden Gitarrensounds unterlegt ist). Auch ansonsten braucht Linn Osterberg, die dieses Werk (nicht eben besonders überraschend) im heimischen Schlafzimmer einspielte, nicht viel, um musikalisch glücklich zu sein: Ein paar hingehauchte Gitarrenakkorde (gerne mal in akustischer Manier auf der elektrischen Gitarre gespielt) und mädchenhafte Vocals, die sich klagend um diese Gitarren-Akkorde ranken.

Die musikalischen Vorbilder sind schnell ausgemacht - allen voran Cat Power, deren Projekt-Namensgebung sich gar in "Sea Lion" widerspiegelt und deren Credo "bloß nicht wie ein Mann Gitarre spielen zu wollen" sich auch in Linns Ansatz findet: Auch inhaltlich orientiert sich mit ihrer vertonten Selbstzweifel an dem, was Chan Marshall früher gerne machte. Sie habe sich lange Zeit wie ein Geist gefühlt, meint Linn - und so hören sich ihre Elaborate auch an. Das ist alles nachvollziehbar persönlich, emotional und desolat geraten - allerdings kennt man so etwas ja mittlerweile zur Genüge und etwas wesentlich Neues hat Sea Lion dem nicht hinzuzufügen.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister