Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Chrissie Hynde - Stockholm

Chrissie Hynde - Stockholm
Caroline/Universal
Format: CD

Nach über 30 Jahren als Frontfrau der Pretenders legt Chrissie Hynde nun ihr Debüt als Solo-Künstlerin unter eigenem Namen vor. Der Witz dabei ist eigentlich der, dass dieses Album als Solo-Album erschien, obwohl Chrissie Hynde hier - entgegen ihrer bisherigen Gewohnheiten - mit einem gleichberechtigten Partner, Produzent Björn Yttling, als Co-Autor zusammenarbeitete. Rein musikalisch macht es Sinn, dass dieses Werk nicht als Pretenders-Album erscheint, denn es gibt hier eine Sammlung inspirierter, lupenreiner Pop-Songs, die alles bieten, was gute Popmusik eigentlich auch bieten sollte: Coole Grooves, vielseitige Arrangements, gute Melodien, griffige Refrains, persönlich gefärbte, aufrechte Lyrics, starke Vocals und überraschende Ideen.

"Abba meets John Lennon" nennt Chrissie Hynde dabei als musikalische Eckdaten - und genauso klingt das ganze dann auch. Dass sich Chrissie Hynde dabei Gäste wie Neil Young oder John McEnroe leisten kann, ist natürlich ihrem Status als Rock-Ikone zu verdanken - es macht aber vor allen Dingen musikalisch Sinn und darf deshalb auch nicht als Versuch angesehen werden, das Projekt durch Namedropping aufzuwerten. Das ist wohl auch der Grund, warum ansonsten nur schwedische Musiker aus dem Yttling-Umfeld an dem Werk beteiligt sind, das demzufolge eben auch "Stockholm" heißt. Für Pretenders-Freunde interessant dürfte an diesem Album dann noch sein, dass sie alle Eigenarten und Manierismen von Chrissie Hynde hier durchaus versammelt vorfinden - aber noch vieles andere mehr; unter anderem die besten und eingängigsten Songs, die Chrissie Hynde im Laufe ihrer gesamten Karriere hinlegte.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister