Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Black Moth - Condemned To Hope

Black Moth - Condemned To Hope
New Heavy Sounds/Soulfood
Format: CD

Wie super ist das denn? Da liest man in diesem Beipackzettel, der den meisten Promo-CDs beiliegt, was von Sabbath und den Stooges und stellt sich auf Alte-Herren-Rock ein - und dann kommt da diese Band, die erst mal eine Sängerin hat und dann noch eine ausgezeichnete und die obendrauf dermaßen frisch und wild und aufregend klingt. Sängerin und Band.

Black Moth haben ihre Wurzeln schon in der Vergangenheit und verdammt, die Riffs, diese gelegentliche Doomigkeit wie zum Beispiel direkt im Opener "Tumbleweave" erinnern schon an Black Sabbath. Und wer die Stooges mag, der der mag auch vieles von Black Moth. Das Wilde, das Rohe, das Böse. Doch auch wenn es musikalisch nicht ganz genau passt - wenn man diese Band aus Leeds mit einer anderen vergleichen kann, dann mit Hole. Den fantastischen Hole um die fantastische Courtney Love. Denn beide Bands versprühen diese Lässigkeit, diese Arroganz und gleichzeitige Intensität und beide Bands verpacken das in melodisch-schroffen Rock N Roll. Und ganz nebenbei ähneln sich auch noch die Stimmen von Bevan und Love. Zugegeben, "Condemned To Hope" ist kein "Live Through This" und ein "Doll Parts" gibt es hier auch nicht (auch wenn "Looner" nah dran ist...). Aber ziemlich, ziemlich sehr toll ist das Album dann doch geworden.


-Mathias Frank-


Video: "Tumbleweavenew"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister