Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Till Brönner - The Movie Album

Till Brönner - The Movie Album
We Love Music/Universal
Format: CD

Immer mal was Neues. Oder: Wie bekomme ich "Happy" auf mein Album? Nein, so hat Till Brönner natürlich nicht gedacht, als er sich das Konzept von "The Movie Album" ausgedacht hat. "Happy" ist Bonus, "Happy" ist Spaß. Und außerdem: Der Rest ist eh besser.

Und darum geht es. Trompeter, Jazzer und Teilzeit-Promi Till Brönner hat sich Filmmusiken bzw. Lieder aus Filmen vorgeknöpft und eingeblasen, eingejazzt, richtig schön gemacht. Überragend ist zum Beispiel seine Version von "My Heart Will Go On", die hier komplett instrumental und einfach mal ziemlich ergreifend daher kommt. Ziemlich kultig, ach was, ziemlich geil klingt "Crockett's Theme" aus "Miami Vice", beeindruckend auch Morricones Titelmusik zu "Cinema Paradiso" und Brönners Version von "Der Pate". Weil jeder Song wie für diese, für seine Trompete geschrieben worden scheint, weil jeder Ton natürlich und richtig klingt.

14 Lieder sind auf dem Album, vier Lieder haben eine Stimme bekommen. "Stand By Me" singt tatsächlich der großartige Gregory Porter, "As Time Goes By" (aus "Casablanca") singt Joy Denalane, "Moon River" (aus "Brekfast At Tiffany's") eine gewisse Lizzy Cuesta und für "Raindrops Keep Falling On My Head" aus "Butch Cassidy und Sundance Kid" - wer muss jetzt an "Beverly Hills Cop" und Billy Rosewood auf dem Boden denken, wo wir doch grad bei Filmen sind? - hat sich Brönner selbst ans Mikro gestellt. Und für alle vier Lieder gilt: Ja, gut, sehr gut.

Aber die Lieder ohne Stimme sind irgendwie noch mal eine Nummer lässiger. Ist vielleicht Geschmacksache, aber dieser Jazz, den Brönner macht, der braucht keine Stimme. Schon gar nicht, wenn Lieder wie diese, die man kennt, schätzt, mag, nicht mag, gespielt werden. Dann reichen Trompete, Begleitung und der Song. Dann reichen Melodien, die einen an die Filme, die Szenen, die Bilder erinnern, die Momente, in denen man sie gesehen hat. Schon dafür sollte man dieses Album kaufen und hören und noch mal hören. Dass Brönner auch noch konsequent großartige Versionen abliefert, macht das Ganze nur noch besser.

PS: "Happy" aus "Ich - Einfach Unverbesserlich 2" ist der letzte Song, wurde aufgenommen, als der Rest schon fertig war. Und klingt nicht so schlimm, wie man es vorher annehmen musste...



-Mathias Frank-


Video: Album-Trailer


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister