Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
DxBxSx - Kriegserklärung

DxBxSx - Kriegserklärung
Elektrohasch
Format: CD

Geniale Geschichte oder großer Mist? Wenn eine Wasauchimmer-Punkrock-Band Lieder von Rio Reiser, den Beastie Boys oder John Lennon covert, dann kann das ziemlich in die Hose gehen. Wenn sie dann auch noch die Texte eindeutschen und sich im Grunde einen Scheiß um die Original-Musik kümmern, dann muss das eigentlich in die Hose gehen. Es sei denn, die Band heißt DxBxSx.

Die Berliner klingen hier wie eine Mischung aus Rachut, Turbostaat und Dampfmaschine und doch irgendwie eigen und die machen hier eigenartige Dinge. Eine fünf Songs umfassende Cover-EP. Weil man ja Zeit hat, weil 2014 sonst nichts auf dem Bandplan stand. Also macht man aus "Sabotage" und damit einem der wichtigsten Songs aller Zeiten die "Kriegserklärung" oder aus "Cold Turkey" einfach mal "Die Nadel" und rotzt hier angespisste, sperrige, böse Versionen runter, zu denen es sich herrlich Bier trinken lässt. Und die man jetzt nicht immer mal so nebenbei hören sollte oder beim Genuss eines Buches oder der Aussicht. Mit "Isses nicht geil" haben sie ihre Version von "Ain't It Fun" (bekannt durch die Dead Boys) auf der EP, mit "Alles Lüge" von Rio Reiser und "Bullencalypso" von Freygang werden zwei wichtige deutsche Künstler/Bands gehuldigt. Und am Ende wird das hier sicher nicht genial, aber doch das Gegenteil von Mist. Weil das musikalisch schon Spaß macht, weil der Typ hier ziemlich klasse singen, schreien und mehr kann und weil das dann doch eben auch gute Songs sind. Auch wenn nicht immer sehr viel von denen übrig bleibt...



-Mathias Frank-


Video: "Kriegserklärung"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister