Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Louise Gold - Terra Caprice

Louise Gold - Terra Caprice
Motor Music/edel
Format: CD

Musikalisch hat Louise Gold ja schon so einiges hinter sich: Als Trip-Hop-Künstlerin unter dem Pseudonym Recorder etwa, als Theater-Komponisten zusammen mit F.M. Einheit und als Big-Band-Leaderin und Samba-Elevin auf ihrem Solo-Debüt-Album "Debut" eben. Nun schlägt die Frau, die mit einer spacigen Coverversion von Lennons "Oh My Love" auch einen YouTube-Hit zu verbuchen hat, ein neues Kapitel auf, zog dafür mit Ihren Musikern Richtung Tucson und spielte dort ihre Version eines "Amerikanischen Roadmovies" ein, wie sie es nennt. Ach ja: Dass sich Louise von klassischen Jazz-Chanteusen wie Sarah Vaughn und Billie Holiday inspiriert fühlt, sollte vielleicht auch nicht unerwähnt bleiben.

Denn: All das spiegelt sich - Amerika hin oder her - auch auf ihrem zweiten Album "Terra Caprice" wider. Sicher - da reiten die Cowboys und es staubt die Straße - aber die Suche Louises nach dem idealen Pop-Song verhindert dann am Ende (und vielleicht zum Glück), dass das Ganze zu einer Country-seligen Angelegenheit verkommt. So gibt es in den Zwischentönen durchaus noch Jazz, Swing, Bossa und sogar Rock-Elemente zu entdecken und am Ende kommt dann doch ein ganz eigenes Biest dabei heraus. Und als Krönung ließ Louise die ganzen verschiedenen Strömungen des Albums von dem Dresdner Parfumeur Uwe Herrich in ein spezielles Parfum übersetzen, das man dann zum Album konsumieren kann. Alles was recht ist: So etwas hat es eigentlich auch noch nicht gegeben - und somit ist Louise wahrlich hier ein ganz eigenes Multimedia-Projekt gelungen.



-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.iamlouisegold.com



Louise Gold


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister