Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Sea Change - Breakage

Sea Change - Breakage
Eigenveröffentlichung
Format: CD

Obacht: Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich mitnichten um ein neues Werk der ehemaligen Glitterhouse-Combo gleichen Namens (damals allerdings zusammen "Seachange" geschrieben). In diesem Fall ist Sea Change das Projekt der jungen Norwegerin Ellen A. W. Sunde, die hier ihre eigene Variante des skandinavischen E-Pops zelebriert. Wie in diesem Subgenre üblich, handelt es sich hierbei um eine durchaus organischen Hybriden, in dem sich neben programmierten Beats und Grooves auch organische Instrumente (z.B. von Hand gespielte Keyboards) und vor allen Dingen natürlich Ellens Vocals tummeln. Ellen begreift Popmusik vorwiegend auf eine rhythmisch orientierte, fast perkussive Art, bei der sich z.B. die Melodieführung am Flow der Tracks orientiert und nicht etwa umgekehrt die Tracks um die Melodie herum konstruiert wurden. Die melancholische Grundtendenz der Songs wird durch Ellens lamentierenden Gesang natürlich noch unterstützt - was aber angesichts des Settings durchaus angemessen erscheint. Als Clubtracks sind die vom Tempo her eh moderat beschwingten Songs - trotz aller Elektronik-Elemente - dennoch weniger zu gebrauchen, da es weniger um einen Puls als eine Art von Flow in Ellens Klanguniversum geht. Gelegentlich auftauchende hymnische Refrains ragen da heraus wie sprichwörtlichen Spitzen von Eisbergen. Insofern macht "Breakage" seiner Herkunft alle Ehre.


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.seachange.no



Sea Change


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister