Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Slow Show - White Water

The Slow Show - White Water
Haldern Pop Recordings/Rough Trade
Format: CD

Als neuester Vertreter der melancholischen Grandezza überzeugten The Slow Show aus Manchester - lange vor der Veröffentlichung dieses Debüt-Albums - zunächst mal als beeindruckende Live-Band mit einem grundsympathischen Frontmann namens Rob Goodwin. Dabei ist die treffend benannte Slow Show keine Band, die auf der Bühne mit einer Wahnsinns-Show überraschen: Bei The Slow Show geht es um die Songs, die Stimmung, das Zuhören und die Geduld. Wenn es nun der Band gelingt, auch ohne Up-Tempo-Songs das Publikum restlos in den Bann zu ziehen, dann liegt das mit Sicherheit an der Magie, die Goodwins zurückhaltender Vortrag in Kombination mit den zurückhaltenden Arrangements der epischen Nummern entfacht.

Auf der Konserve ist das insofern ein Problem, als dass hier nun mal der Live-Kontext fehlt. Dafür gibt es auf der CD Elemente, die nicht bei jedem Slow Show-Konzert implementiert werden können - wie z.B. ein Kirchenchor, Streicher oder ein Bläserensemble. Gleichwohl werden diese Elemente eher dezent eingesetzt, ohne die Songs etwa durch Opulenz zu belasten. Dass es inhaltlich oft um Tod oder Verlust geht, liegt nahe - schadet aber auch nicht wirklich, da selbst die elegischsten Slow Show-Nummern auch immer einen Hoffnungsschimmer transportieren. Natürlich ist das kein Wegwerf-Pop für den Moment, aber all jene, die sich für diese Art von Musik begeistern können, werden in The Slow Show eine veritable Alternative in "ihrem" Genre finden.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister