Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Feline & Strange - Lies

Feline & Strange - Lies
Rent A Record Company/H'art
Format: CD

Feline Lang und ihre Musikanten - die sich passenderweise "Stange" nennen - leben in einer Parallelwelt, in der es von Aliens, Werwölfen und schwarzen Löchern nur so wimmelt. Klar, dass man so etwas mit konventionellen songwriterischen Mitteln nicht so einfach in Szene setzen kann und so entschieden sich Feline & Co. für ein von operettenhafter Dramatik durchzogenes Art-Rock-Szenario, das im Folgenden die Aufmerksamkeit des Produzenten Jason Rubal erregte. Rubal ist nun wieder derjenige, der zuletzt Amanda Palmer unter die Arme griff und der auch gleich den gewesenen Dresden Dolls-Drummer Brian Viglione zur Mitarbeit an diesem Album gewinnen konnte. Insofern können sich eingeweihte vorstellen, in welche Richtung das Projekt Feline & Strange denn für gewöhnlich driftet.

Allerdings: Mit der reinigenden Anarchie des Punk haben Feline & Strange nichts am Hut: Hier geht alles gesittet, geordnet - ja geradezu streng - bis hin zum Abstrakten zu. Demzufolge erscheinen die musikalischen Ergüsse - die aus allem Möglichen zwischen New Wave-, Prog-, Klassik- und Krautrock-Elementen, Vaudeville Pop und Avantgarde bestehen können - zuweilen auch recht artifiziell und spröde. Große Emotionalität strahlt das Ganze also eher weniger aus. Das ist klassisches Kopfkino mit Science Fiction-Touch und einer Prise Zirkus-Romantik.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister