Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Thomas Wasskönig - Back From Nowhere

Thomas Wasskönig - Back From Nowhere
Sireena/Broken Silence
Format: CD

Nach 40 Jahren in der zweiten Reihe wagt der Studio- und Session-Musiker Thomas Wasskönig nun mit einer Sammlung selbst geschriebener und (bis auf das Saxophon) selbst eingespielter Songs mit seinem Solo-Debüt den Weg in die künstlerische Unabhängigkeit. Dagegen ist ja im Grunde genommen nichts einzuwenden - dennoch überrascht dieses Album dann durch seine unbedarfte Blauäugigkeit; gerade auch, weil Wasskönig eine so lange Laufbahn als Musikant vorweisen kann. Insbesondere aufgrund der mit schweren teutonischen Zungenschlag vorgetragenen Texte, die in "badly out the German overseated groundschool Englisch" daherkommen, ist seine Herkunft aus der deutschen Musikszene überdeutlich erkennbar und führt zuweilen zu unfreiwillig komischen, ja parodistischen Effekten.

Musikalisch zeigt sich Wasskönig allerdings locker und poppig. Souverän kreuzt er im Easy-Listening-Modus durch die Stile und hier funktioniert die unbekümmerte Blauäugigkeit dann auch durchaus - und zwar indem er sich für nichts zu schade ist. Dort, wo andere um Credibility ringen würden, zieht er sein Ding durch - und wenn es um einen Schlager-Titel oder eine Country-Nummer geht. Bei all dem sollte indes bedacht werden, dass Wasskönig das alles nur aus Spaß an der Freude macht, und nicht etwa, um die Charts zu stürmen oder neureich zu werden. Insofern geht die Sache dann als Selbstverwirklichungsprojekt in Ordnung. Es bleibt nur die Frage, welchen Nährwert das für andere als Thomas Wasskönig haben mag.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister