Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Atreyu - Long Live

Atreyu - Long Live
Spinefarm/Universal
Format: CD

Sechs Jahre haben sie pausiert. Jetzt sind Atreyu wieder da. Und wie! Klingt abgedroschen, ist aber so. Die Metalcore-Veteranen haben mit "Long Live" ein eindrucksvoll großartiges neues Album gemacht, das jeden Fan von früher begeistern dürfte und das auch die Generation Jetzt zum gepflegten Austicken bringen wird.

Atreyu klingen nämlich so herrlich nach früher und dabei trotzdem frisch as fuck, komplett leidenschaftlich und gewohnt mitreißend. Weil sie auf die gewohnten Stärken setzen. Fette Riffs und eine tiefe Liebe zum Metal gepaart mit allerallerallerfeinsten Melodien und Stimmen, die offensichtlich alles können. Und hier auch alles zeigen. Zum Beispiel bei "Live To Labor". Da wird zum Fullspeed-Metal herzlich gekeift, im Refrain kommen diese butterweichen Vocals dazu und wer jetzt denkt: das machen andere doch auch. Dem sei gesagt: ja. Aber nicht so gut.

Außerdem können Atreyu auch mehr. "Cut Off Your Head" ist ein wuchtiger, hier und da schon fast doomig-träger Midtempo-Groover, "A Bitter Broken Memory" klingt so verzweifelt, wie es der Name andeutet und "So Others May Live" seiner Art erfrischend poppig, ohne nur einen Moment Pop, sondern zu jeder Zeit ein Arschtritt zu sein. Und "Do You Know Who You Are"? Reduziert, bedächtig, bedrohlich - und dabei eindringlich und trotzdem mitreißend. Wie dieses ganzen Album einen packt, wie das ganze Album zum Besten gehören wird, was man dieses Jahr in Sachen laute Unterhaltung hören darf.



-Mathias Frank-


Video: "So Other May Live"
Video: "Long Live"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister