Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Empress Of - Me

Empress Of - Me
XL Recordings/Beggars Group/Indigo
Format: CD

Empress Of heißt eigentlich Loreley Rodriguez und wuchs als Tochter Honduranischer Einwanderer in L.A. mit deren Musik auf, interessierte sich schon früh für Jazz, begann mit 11 zu singen, studierte später Jazz, entschied sich dann aber, ihre Ausdrucksmöglichkeiten in der elektronischen Musik zu suchen. 2013 begann sie, erste Elaborate auf YouTube hochzuladen, um aus diesen (einminütigen) Fragmenten dann schließlich ihre Songs zu entwickeln. Das Ergebnis ist nun eine Sammlung betont intelligent und vielseitig zusammengeschraubter E-Pop-Elaborate mit dezenten R'n'B- und Club-Elementen, bei denen jazzige Untertöne bestenfalls noch im variantenreichen Gesangsstil der Protagonisten auszumachen sind.

Am ohrenfälligsten bei Loreleys Herangehensweise ist aber vielmehr der Umstand, dass sie der Versuchung widersteht, ihre Musik dezidiert auf ein bestimmtes Genre zurecht zu schneidern, sondern für alles offen ist - unter anderem auch für melodische Gesangslinien, die - zumindest bei der US-Variante des E-Pop - eher selten anzutreffen sind. Das mag auch daran liegen, dass sie die - im übrigen inhaltlich politisch motivierte Scheibe - alleine im mexikanischen Exil - produzierte - also weit weg von allen Szene-Versuchungen.



-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.facebook.com/EmpressOf



Empress Of


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister