Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
A-ha - Time And Again - The Ultimate A-ha

A-ha - Time And Again - The Ultimate A-ha
Warner Music
Format: 2CD

Der erste Gedanke war: Schon wieder eine neue Best Of von A-ha? Doch vielleicht liegt es daran, das erst im vergangenen Jahr die frühen Platten von A-ha neu aufgelegt wurden, denn so viele Compilations gibt es gar nicht. Zuletzt erschien 2010 die Rückschau "25". Andererseits ist seit dem auch nur ein neues Album hinzugekommen ("Cast In Steel", 2015) und somit stellt sich als nächster Gedanke schon die Frage nach dem Sinn. Doch dann? Kommt Gedanke 3. Und der sagt: A-ha. Ende der Diskussion.

19 Songs tummeln sich auf der regulären Best-Of-Scheibe. "Take On Me" und so, "Manhattan Skyline" und "The Sun Always Shines On TV", "The Living Daylights" und "Stay Are These Roads". Aber auch Lieder der jüngeren Alben, Lieder wie "Foot Of The Mountain" oder "Under The Makeup". Standard eben, normal und nur wie die nötig, die jetzt erst auf die Band gestoßen sind. Für alle anderen ist die zweite Seite, für die sind die Remixe, manche bisher unveröffentlicht. Los geht's mit dem ulkigen Kygo Remix von "Take On Me" (siehe Link unten), danach gibt's zum Beispiel einen wirren House Mix von "Touchy" und eine Dub-Version von "You Are The One" und am Ende 16 Remixe, von denen manche großartig, manche albern, manche okay und manche verboten übel sind. Je nach Geschmack. Und auch deshalb durchaus interessant und ganz schön kurzweilig - und außerdem: Es sind A-ha. Siehe oben, dritter Gedanke.



-Mathias Frank-


Stream: Take On Me" (New Kygo Remix)


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister