Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Flaming Lips - Oczy Mlody

The Flaming Lips - Oczy Mlody
Bella Union/Pias Cooperative/Rough Trade
Format: CD

Selbst eine "normale" Flaming Lips-Scheibe (also eine, auf der einfach ein paar neue Songs auf einer einzelnen Scheibe versammelt sind), kommt natürlich nicht ohne rätselhafte Eigenarten aus. "Oczy Mlody" ist polnisch und heißt so viel wie "die Augen der Jugend". Wie Wayne Coyne in einem Video auf der FL-Homepage erklärt, wählte man diesen Titel aber eher, weil sich das Ganze anhört wie eine neue Drogenmarke. Das Motiv der "Jungen Augen" fände man von der Bedeutung her zwar nicht so cool - aber es sei interessant, dass das cool klingende "Oczy Mlody" eine solche Bedeutung haben könne.

Whatever: Das von dem Weird-Indie-Spezialisten Dave Fridman produzierte Werk schließt konzeptionell ungefähr an dem letzten Lips-Studioalbum "The Terror" an - widmet sich indes konsequent dem psychedelisch aufgebohrten E-Pop-Medium. Interessanterweise gelingt es den Lips hier in gleicher Weise ihr Songwriting konstruktiv in strukturierte Bahnen zu lenken, wie sie andererseits diese Strukturen musikalisch auflösen. Kurz gesagt: Das Album ist erstaunlich widerstandslos konsumierbar, unterhaltsam und interessant inszeniert. Die Frage ist nur, was die Lips mit diesem Material im Live-Kontext anfangen wollen - denn als bloße Tastendrücker sind die Herren auf der Bühne ja kaum vorstellbar. Letztlich bleiben sich die Lips mit diesem radikalen Ansatz in Sachen dezidierter Anarchie auch wieder treu - und das ist dann irgendwie auch beruhigend.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister