Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Mick Harvey - Delirium Tremens

Mick Harvey - Delirium Tremens
Mute/GoodToGo
Format: CD

Das neue Werk von Mick Harvey ist vielleicht am besten durch den Begriff "eigenartig" (im Sinne von "eigenständig" und "seltsam") gekennzeichnet. Und dann macht doch wieder alles Sinn - denn es geht um Harveys Passion, die Elaborate von Serge Gainsbourg auf möglichst originelle Weise ins Englische zu Transponieren. In der dritten Folge der beliebten Reihe hat er sich nun an die härtesten Nüsse gewagt, die es diesbezüglich noch zu knacken gab - etwa das kontroverse "SS c'est bon" von Gainsbourgs kontroversem "Rock Around The Bunker"-Album, bei dem sich Gainsbourg dem Vernehmen nach in eine Bekanntschaft mit Albert Speer verwickelte oder die weitestgehend vergessene Hommage "Anna" an die Nouvelle Vague-Ikone Anna Karina. Und egal was man nun von dem - musikalisch dann doch recht erratischen - Ergebnis halten mag, bei dem jeder Song total unterschiedlich klingt: Den Geist des Meisters hat Harvey auf kongeniale Weise schon eingefangen - sei es in der Art, wie da filmreife Orchesterpartituren, Rock-Elemente und Lounge-Jazz-Chansons auf psychedelische Weise miteinander verquickt werden oder in jener, wie da Damenstimmen (hier von Xanthe Waite aus Harveys Live-Band und Gattin Katy Beale) zu eigenartig positionierten Duett-Eskapaden genutzt werden. Freilich: Ein wenig Affinität zu Gainsbourg braucht es schon, um dieses Werk goutieren zu können. Denn ohne diese könnte der Titel des Werkes in Bezug auf die Musik dann doch eher missverstanden werden.


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.mickharvey.com



Mick Harvey


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister