Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Amanda & Jack Palmer - You Got Me Singing

Amanda & Jack Palmer - You Got Me Singing
Cooking Vinyl/Indigo
Format: CD

Den Plan, mal etwas zusammen zu machen, gab es schon länger - aber die Gelegenheit fand sich erst im Rahmen von Amanda Palmers Babypause und nachdem sie ihre Autobiographie "The Art Of Asking" fertig gestellt hatte: Zusammen mit ihrem Vater, Jack Palmer, spielte sie nun - in einem musikalisch bewusst reduzierten Setting - eine Reihe von bedeutungsvollen Cover-Versionen ein. Jack Palmer - ein "semiprofessioneller Chorsänger" und seine Tochter hatten sich zuvor bei Live-Auftritten einander wieder angenähert, nachdem die Beziehung zuvor lange Jahre als sehr zerrüttet galt. Insofern ist diese CD nun eine Fortsetzung eines gemeinsamen "Heilungsprozesses", wie beide gemeinsam aussagen.

Die Bandbreite der Coverversionen reicht dabei von Oldies, die Jack Palmer ausgrub (etwa Phil Ochs, Tom T. Hall oder die Simon Sisters Lucy und Carly), bis hin zu Hommagen an kontemporäre Kollegen, die Amanda aussuchte (Kathleen Edwards, John Grant oder Sinead O'Connor) und einige gemeinsame Favorites wie z.B. der Titeltrack von Leonard Cohen. Musikalisch dreht sich alles um die wechselseitigen Vocals der beiden Protagonisten, während ansonsten lediglich Jacks Gitarre und Amandas Keyboards bemüht werden. Das ist alles sehr natürlich, organisch und emotional gehalten und überzeugt immer dann am meisten, wenn sich der Inhalt der Lyrics (wie etwa der Titeltrack und besonders Kimya Dawsons "All I Could Do") mehr oder minder unmittelbar auf die Situation von Jack & Amanda Palmer zu beziehen scheinen.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister