Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Julie Ruin - Hit Reset

The Julie Ruin - Hit Reset
Hardly Art/Cargo
Format: CD

Im Grunde genommen erscheint eine Scheibe wie diese eher unwahrscheinlich: Ins Leben gerufen von Kathleen Hanna, die mit ihrem Projekt Bikini Kill dereinst als Mitbegründerin der Riot Grrrl-Bewegung galt, war The Julie Ruin zunächst als Hülle für ein mögliches Nebenprojekt 1997 gegründet, aber nicht weiter mit Leben erfüllt worden. Zunächst arbeitete Kathleen mit ihrem neuen Projekt Le Tigre, bevor es dann 2013 zu einer ersten Julie Ruin-Scheibe kam, nachdem Kathleen alte Bekannte aus Bikini Kill-Zeiten überzeugen konnte, es noch mal gemeinsam zu versuchen. Das Ergebnis klang dann so, als seien Julie Ruin bemüht, selbst eine neue Riot Grrrl-Generation emulieren zu wollen.

Dieser Eindruck bestätigt sich auf diesem zweiten - nach wie vor betont jugendlich inszenierten - Album durchaus, wenngleich man zwischenzeitlich schon darauf geachtet hat, an den handwerklichen Details zu feilen und mit konventionellen Songstrukturen, organisierten Vokal-Arrangements, variantenreicherem Songwriting und vor allen Dingen mehr Dynamik arbeitet. Dazu leistete sich Kathleen Hanna dann einige persönlich gefärbte Lyrics, die über die bloße Provokation und Agitation deutlich hinausgehen. Hier geht es dann also nicht nur noch laut und mit schrillem Vollgas in die Bresche, sondern hier zeigt sich dann, was innerhalb eines prinzipiell ausgelutschten Genres noch möglich ist (eine Ballade, etwa), wenn man sich nur ein wenig Mühe gibt.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister