Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Descendents - Hypercaffium Spazzinate

Descendents - Hypercaffium Spazzinate
Epitaph/Indigo
Format: CD

Punkrock-Freitag. Alles liegen lassen bitte, alle mal in den Plattenladen rennen und zwei Alben kaufen. "Simplicity" von den Bouncing Souls und "Hypercaffium Spazzinate" von den Descendents. Und dann den ganzen Tag hören. Immer abwechselnd, rund um die Uhr, immer wieder. Was für ein Spaß.

Zwölf Jahre mussten die Fans der Punkrock-Legende auf ein Descendents-Album, jetzt bekommen sie gleich 16 neue Songs um die Ohren gehauen. Und die haben es in sich, die sind so, wie man es sich erhofft, weil so sind, wie man die Descendents mag, liebt, sehr liebt. Das ist Pop-Punk nahe der Perfektion, das sind Hymnen, das sind die 190er Jahre, als Fat Wreck und Epitaph die Welt regierten. Keine Spielereien, kein Core und keine Computer. Milo Aukerman, Stephen Egerton, Karl Alvarez, Bill Stevenson und ihre - laut Facebook - vier weiteren Mitmusikanten haben hier ein großartiges Album gemacht, sie haben Songs wie das gerade mal 44 Sekunden Spaßstück "No Fat Burger" oder das klassische "Victim Of Me" (siehe Link unten) gemacht, das ultra-eingängige Midtempo-Monster "Shameless Halo", das ebenfalls herrlich doppelt-poppige "Without Love" oder oder oder... kein Witz, kein Song ist hier schlecht, das Album ist so fantastisch. Willkommen zurück, liebe Descendents. Der Sommer gehört euch. Und den Bouncing Souls.



-Mathias Frank-


Stream: "Victim Of Me"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister